Eine Familie, drei Generationen, fünf Musiker/innen. Drei davon sind gestandene Musik-Profis zwei wollen es vielleicht irgendwann werden: "Konzertante Musik aus vier Jahrhunderten" lautet die Überschrift über ihre Nachmittags-Matinee am Sonntag, 26. September, um 16.30 Uhr, in der Wallfahrtskirche Maria Geburt. Der Eintritt dazu ist frei, freiwillige Spenden werden für Unterhaltsarbeiten an der Windheimer Kirchenorgel erbeten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Diese Orgel, eine der gelisteten 32 Denkmalorgeln im Landkreis Bad Kissingen, steht im Mittelpunkt des Konzerts. Gespielt wird sie von Walter Neubeck. Seine Tochter Barbara Bieber (Geige und Gesang), Schwiegersohn Florian (Trompete) sowie die beiden Enkel Georg (9 Jahre, Trompete) und Helena (7, Geige) werden mit ihm musizieren. Familiäre Wurzeln der Musikerfamilie reichen nach Windheim und haben das Konzert möglich gemacht. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Adolf Friedrich Hesse oder auch ein "Tango organo" für zwei Trompeten und Orgel aus der Feder von Walter Neubeck und Florian Bieber. Die erste Orgel für die Windheimer Kirche stammte aus dem Jahr 1778. 1902 wurde sie durch ein Instrument mit mechanischer Traktur von Martin Schlimbach ersetzt. Die letzte Renovierung erfolgte 1991. red