Bei dem Gärtnerfilm-Abend des Bildungsprojekts "Vom Acker auf den Teller" des Bundes Naturschutzes Bamberg, dem Transition-Agenda 21-Kino und dem Zentrum Welterbe Bamberg werden am Mittwoch, 12. Februar, um 18.45 Uhr im Lichtspiel-Kino zwei Filme rund um die Bamberger Gärtnerkultur gezeigt. Der innerstädtische Erwerbsgartenbau in Bamberg gehört seit 2016 zum bundesweiten Immateriellen Kulturerbe.

In den Filmen wird dabei der Mehrwert, der durch eine aktive und regionale Gärtnerkultur entsteht, stärker ins Bewusstsein gerückt und die Entwicklung des ersten Bamberger Selbsterntegartens gezeigt. Im Anschluss findet eine Diskussion mit den Gästen statt. Für das leibliche Wohl ist mit veganen und vegetarischen Snacks gesorgt. Der Eintritt ist frei. red