Der Landkreis Coburg informiert darüber, dass die Vollsperrung der Mährenhäuser Straße (CO 4) in Weidach ab Montag, 3. Juli, von der Schlagleite bis an die Coburger Straße (St 2202) ausgeweitet wird. Die Sperrung wird bis Ende 2017 dauern.
Die Straßenbaumaßnahme des Landkreises Coburg im oberen Bereich der Mährenhäuser Straße ist so weit fortgeschritten, dass nun mit den Arbeiten im unteren Bereich begonnen werden kann, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Kreisstraße ist dann ab Montag von der Coburger Straße bis zur Einmündung nach Beiersdorf für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt wie bisher in beiden Richtungen bereits ab Wiesenfeld über Neuses und Scheuerfeld nach Weidach. Die gesamten Bauarbeiten werden unter Anwendung rationeller Bauweisen zügig abgewickelt, versichert das Landratsamt Coburg und bittet alle Betroffenen um Verständnis für die entstehenden Behinderungen. red