Ebermannstadt gedenkt am Sonntag, 18. November, nach dem Hauptgottesdienst - etwa gegen 10.50 Uhr - beim Kriegerdenkmal hinter der Stadtpfarrkirche anlässlich des Volkstrauertages der Gefallenen und Opfer der beiden Weltkriege, der Heimatvertreibung und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Das Programm beinhaltet Musikstücke, die Ansprache der Bürgermeisterin sowie die Kranzniederlegung der Stadt und der Vereine. red