Bad Windsheim — Die Arbeitsgemeinschaft (Arge) Fränkische Volksmusik, Bezirk Mittelfranken, richtet am Sonntag, 28. Juni, zum 29. Mal mit Gruppen, die der Arbeitsgemeinschaft angeschlossen sind, den Tag der Volksmusik im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim aus. 170 Mitwirkende in 31 Gruppen sind vor Ort - Gesangsgruppen, Musikgruppen in kleiner und großer Besetzung, verschiedene Stubenmusik-Besetzungen, die Mundartdichter Sven Bach und Egon Helmhagen und eine Trachtenwerkstatt mit einer Schneidermeisterin, die Ratschläge in Sachen Tracht gibt. Aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt sind beispielsweise die Niederndorfer Saitenmusik und das Franken-Duo mit dem Vestenbergsgreuther Helmut Fürstenhöfer vertreten, aus dem Nachbarlandkreis Bamberg die Pommersfeldener Heimatmusik.

Programm für die Kleinen

Wie Arge-Projektleiterin Grid Bach mitteilt, können die Besucher auch selbst aktiv werden. Zum Singen von Volksliedern werden Liedblätter verteilt, und der Volkstanzkreis Nürnberg/Eibach wird den Besuchern fränkische Tänze beibringen. Auch die Kleinsten können im ehemaligen Schulhaus von Pfaffenhofen Lieder und Tänze lernen. Für sie steht heuer zum ersten Mal der neu eingeweihte Kinderspielplatz zur Verfügung. Für Speis und Trank sorgen die drei Gaststätten des Freilandmuseums und der Verein Frohsinn. red