Auf zahlreiche Aktionen des vergangenen Jahres blickte Vorsitzender Stefan Arneth in der Jahreshauptversammlung des Singvogel-Schutzvereins (SVSV) Förtsch-wind zurück. Unter anderem gab es im März ein mit 56 Kartlern gut besuchtes Schafkopfrennen und in der Woche vor Palmsonntag wurde der Dorfbrunnen österlich geschmückt. Immer am Feiertag Christi Himmelfahrt findet die Vogelstimmenwanderung des Vereins statt. Die 45 Teilnehmer konnten auf ihren Touren um Förtschwind insgesamt 52 Vogelarten registrieren. Im Herbst wurden die etwa 60 Nistkästen, die der Verein in den umliegenden Wäldern aufgehängt hat, kontrolliert und gereinigt. Wie immer nutzten Kohl- und Blaumeise die angebotenen Nisthilfen am häufigsten, jedoch waren in sehr vielen Kästen Eier, die nicht ausgebrütet wurden. Es folgte der Kassenbericht von Kassier Leonhard Lunz. Er berichtete von einem positiven Ergebnis.

Das Schafkopfrennen des Singvogel-Schutzvereins findet heuer am Samstag, 7. März, um 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus in Förtschwind statt. Auch der Brunnen soll zu Ostern wieder geschmückt werden.

Die Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit erfolgen bei der Frühjahrsversammlung am Samstag, 25. April. Informationen und Wissenswertes über die Turteltaube, den Vogel des Jahres 2020, wird es ebenfalls an diesen Abend geben.

Zur Vogelstimmenwanderung am Donnerstag, 21. Mai, sind alle Frühaufsteher eingeladen, denn Beginn ist wieder um 6 Uhr. red