Die Mobilität von morgen ist eines der komplexesten und vielschichtigsten Themen unserer Zeit. Deshalb lädt der Landkreis Bamberg zu einem Mobilitätsgipfel am Donnerstag, 24. Oktober, 18.30 Uhr, in das Bürgerhaus Lechner-Bräu in Baunach ein. Drei Referenten aus der Wirtschaft werden mit ihren Visionen zur Mobilität für viel Diskussionsstoff sorgen. Natürlich soll auch über die Mobilität im Landkreis Bamberg gesprochen werden, heißt es in der Mitteilung.

Zu den Referenten: Reza Ravazi von BMW Aftersales eilt der Ruf des "Kultur-Revoluzzers" voraus. Er ist der Überzeugung, dass die Transformation fast alles verändert, "unser Denken und Handeln, die Art, wie wir leben, arbeiten und miteinander umgehen". Für Oliver Bertram, Vorstandsvorsitzender von Wideshot Wien, gilt es als sicher, dass automatisiertes Fahren in absehbarer Zukunft Fuß fassen wird.

David Akinjise, Vorstandsvorsitzender der "The New Now GmbH", wirbt dafür, "eine neue Gegenwart zu gestalten". Weil Veränderung als allgegenwärtiges Paradigma alle Lebensbereiche durchdringt, ist für ihn Innovation und Fortschritt eine ethische Verpflichtung.

Interessierte können an dem Mobilitätsgipfel teilnehmen. Anmeldungen sind per Mail an pressestelle@lra-ba.bayern.de möglich. red