Am Mittwoch, 13. März, 19.30 Uhr, sind Ariana Burstein (Cello) und Roberto Legnani (Gitarre) in der Kronacher Synagoge, Johann-Nikolaus-Zitter-Straße 27, zu Gast. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse ab 19 Uhr.

Bekannt für ihr perfektes Zusammenspiel, bilden beide Künstler ein brillantes Duo mit verblüffender, virtuoser instrumentaler Rollenverteilung. Die Besucher dürfen sich auf ein phänomenales Hörerlebnis, auf ein spannendes Konzert mit einer Vielfalt aus Klassik und Weltmusik sowie formvollendete Eigenkompositionen freuen.

Zur Aufführung kommen Meisterwerke u. a. von Manuel de Falla, Isaac Albéniz, Thomas Moore, Antonio Vivaldi und Roberto Legnani sowie eine feine Arrangement-Auswahl irisch-keltischer, spanischer und lateinamerikanischer Musik. Leidenschaftliche Melodien, pulsierende Rhythmen und alte Stilelemente erklingen in einem kunstvoll neuen Gewand: Musik aus dem maurischen Mittelalter, hinführend ins 21. Jahrhundert,

mit fließenden Grenzen zwischen abendländischer, orientalischer, asiatischer und jüdischer Kultur. In über 20 Jahren haben Burstein & Legnani die damals noch unbekannte Kombination Cello und Gitarre im Konzertleben wegweisend etabliert.

Infos und Ticketreservierung unter www.tourneebuero-cunningham.com und Tel. 07852/933034. red