Mit dem neuen interaktiven 360-Grad-Rundgang der Stadt tauchen Interessierte in eine virtuelle Realität ein. Ab sofort kann man sich mithilfe von animierten Hotspots durch Räume, Gebäude oder Straßen bewegen - einfach durch Anklicken. So ist es nun unter anderem möglich, einige Räume des Rathauses virtuell zu begehen und dabei das Bürgerbüro oder auch das Büro des Bürgermeisters im Panoramaformat zu besichtigen. Ebenfalls können der angrenzende Stadtpark, die Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, die Marienkirche, das Stadtmuseum, die Grund- und Mittelschule sowie das Freibad Aschbach virtuell erkundet werden. Hier geht es zum Rundgang: https://tour.360grad-team.com/de/vt/stadt-schluesselfeld. red