Termin Abgehalten wird die virtuelle Bürgerversammlung in Form eines Livestreams über Youtube am Mittwoch, 2. Dezember, um 19 Uhr. Auf der Internetseite der Marktgemeinde ist am Tag der Versammlung ein Link zu finden, über den man zum entsprechenden Livestream gelangt. Es wird empfohlen, sich rechtzeitig einzuwählen. Über den Youtube-Chat, über die E-Mail-Adresse info@neunkirchen-am-brand.de und über Telefon 09134/705-0 (dies nur in Ausnahmefällen) können die Bürger während des Livestreams ihre Fragen und Anmerkungen einbringen. Beiträge sollten möglichst bereits im Vorfeld an die Gemeindeverwaltung übermittelt werden. Die Bürgerversammlung wird einen Zeitrahmen von bis zu zwei Stunden umfassen. Ablauf Bürgermeister Martin Walz zeigt zu Beginn die Schwerpunkte des laufenden Geschäftsjahres auf und berichtet über die Entwicklung und Projekte. Im Anschluss wird auf die eingereichten Fragen und Anregungen eingegangen. Alle Fragen, die nicht beantwortet werden können, werden im Nachgang in einem zweiten Video abgehandelt. Die Gemeindeverwaltung will die Präsentation der aktuellen Themen auch auf der Internetseite bereitstellen. Zudem soll der komplette Livestream auch nach der Bürgerversammlung abrufbar sein. Die abgesagten Präsenz-Bürgerversammlungen sollen schnellstmöglich nachgeholt werden. red