Rekordverdächtige 50 Mannschaften waren in Bamberg am Start, um die jeweils beste des Turngaus Südober-franken zu ermitteln. Die besten drei Mannschaften jeder Altersklasse ab den Jahrgängen 2009 und älter qualifizierten sich für die oberfränkische Meisterschaft am 10. November in Wunsiedel.

Bereits um 8 Uhr starteten die Jüngsten (Jahrgänge 2010 bis 2012). Im Jahrgang 2012 und jünger traten zwei Teams an. Hier siegte der MTV Bamberg vor dem TSV Neunkirchen. Auch bei der Altersklasse 2010/2011 - insgesamt 13 Mannschaften - holte der Gastgeber die Goldmedaille vor dem TSV Burgebrach und dem SC Memmelsdorf. Der TSV Staffelstein belegte die Ränge 5 beziehungsweise 7, die Talente des TV Oberwallenstadt wurden Zehnte.

Bei den Riegen der Jahrgänge 2008/09 (14 Mannschaften) und 2006/07 (6) gewann bei den Jüngeren der TSV Schlüsselfeld vor dem TV Hallstadt und dem TSV Staffelstein. Die TS Lichtenfels belegte Platz 6, eine zweite Mannschaft des TSV Staffelstein landete auf Rang 11.

Im Jahrgang 2006/07 holte sich der TSV Staffelstein mit knapp acht Punkten Vorsprung den Sieg. Auf den Plätzen folgten der SC Memmelsdorf und die TSG Bamberg. Der TV Michelau holte den fünften Platz.

Bei der A/B- Jugend (12) verfehlte der TSV Staffelstein nur knapp die Goldmedaille. Sieger wurde hier der TV Hallstadt, Dritter der MTV Bamberg. Die TS Lichtenfels landete auf Rang 6, Platz 11 und 12 gingen an die beiden Mannschaften des TV Oberwallenstadt.

Auch bei den Damen (3) darf ein Verein den heimischen Landkreis bei der "Oberfränkischen" vertreten: Der TV Mi-chelau holte Bronze hinter den beiden Mannschaften des MTV Bamberg.

Die Siegerehrung wurde vom Gauvorsitzenden Edi Stark und seinem Stellvertreter Clemens Weisser durchgeführt. jbe