Bei der nordbayerischen Hallen-LA-Meisterschaft auf der neu sanierten blauen Laufbahn in der Fürther Quelle-Halle zeigten vor allem die Sprinter starke Leistungen. Die Teilnehmerfelder waren zum Teil erstaunlich gut besetzt, im Besonderen beim Nachwuchs. Auf dem Programm standen die Klassen Männer/Frauen sowie die U18. Aus dem hiesigen Bereich Coburg- Lichtenfels waren lediglich vier Vereine vertreten.
Männer: Der Lichtenfelser Nikolas Knaus belegte im B-Endlauf über 60 Meter mit 7,44 Sekunden Platz sechs. Beim Dreisprung war es noch Platz vier mit guten 12,34 Meter. Die Brüder Tobias und Julius Speyerer vom LAV Neustadt schieden im Vorlauf mit Bestzeiten aus. Tobias Speyerer sprintete 7,56 Sekunden sein Bruder 7,85 Sekunden.
Über 200 Meter muss man die Zeit von Karl Dorschner vom TV 48 Coburg besonders hervorheben. Seine 27,52 Sekunden als M65-Athlet waren eine Zeit der internationalen Klasse.