Forchheim — In der Zeit von Donnerstag, 18 Uhr, bis Freitag, 11.30 Uhr, stieß ein Unbekannter gegen ein Verkehrszeichen, das am Tierheim aufgestellt ist, wodurch das Standrohr verbogen wurde.
Der Verursacher entfernte sich laut Polizei trotz eines Sachschadens von rund 100 Euro. Am Freitag fuhr kurz vor 18 Uhr ein 31-jähriger Nürnberger über mehrere Pflastersteine, die jemand auf der Willy-Brandt-Allee stadteinwärts verloren hatte. Am Audi entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Am Donnerstag wurde auf dem Pilatus-Campus in Hausen zwischen 16 und 16.45 Uhr ein roter Opel angefahren und hierdurch die Fahrertüre eingedrückt.
Der unbekannte Verursacher ist mit einem blauen Fahrzeug flüchtig und hinterließ einen Schaden von 500 Euro. In der Zeit von Donnerstag 21 bis Freitag 8 Uhr wurde im Stadtteil Serlbach ein Fiat Ducato am Heck angefahren, der auf dem Parkplatz einer Gastwirtschaft geparkt war, hier beläuft sich der Sachschaden auf 500 Euro. red