Kreis Haßberge — Mit einem 3:1 beim Letzten FT Schweinfurt II landete der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2, TSV Gochsheim, den erwarteten Dreier. Dagegen verlor der TSV Prappach nach einem 1:2 zu Hause gegen den TSV Knetzgau den zweiten Platz wieder an den FC Sand II, der mit 2:1 beim SC Hesselbach gewann. 2:2 endete das turbulente Derby zwischen dem 1. FC und dem TV Haßfurt, wobei es fünf Platzverweise gab. Ein Rückschlag ist für die SG Eltmann unter ihrem neuen Trainer Günther Preissner, der von Robert Tioka-Wirth übernommen hat, ihre 0:2-Heimniederlage gegen den TSV Schonungen. Der TV Obertheres (1:2 bei Jahn Schweinfurt) ging ebenfalls leer aus. Die Partie des FC Neubrunn gegen den TSV Westheim fiel aus.

SC Hesselbach - FC Sand II 1:2
In der ersten Halbzeit bestimmte nur der FC Sand das Geschehen. Ein später Doppelschlag in der 43. Minute zum 0:1 durch Hornung mit einem sehr guten Kopfball und dem 0:2 durch Roppelt in der 45. Minute brachte dann das 0:2 zur Pause. Nach dem Wechsel blieb zunächst Sand das bessere Team. Nach dem 1:2 durch Scheuring, der ein Solo in der 65. Minute abschloss, war dann nur noch Hesselbach im Angriff, doch stand die Abwehr von Sand sehr sicher.
SG Eltmann -
TSV Schonungen 0:2

In diesem "Kellerderby" kam Eltmann nicht wie gewünscht ins Ziel. Auch vergab die SG in der ersten Halbzeit gute Chancen. In der zweiten Hälfte wuchs der Eltmanner Druck noch einmal, doch in der 64. Minute führte ein Konter durch Danz in der 64. Minute zum 0:1. Die SGE hatte sich davon noch nicht erholt, da stand es durch Vogel in der 68. Minute schon 0:2. Nun machte Eltmann voll auf, doch ließ auch die besten Möglichkeiten ungenutzt.
Jahn Schweinfurt -
TV Obertheres 2:1

Die Schweinfurter zeigten großen Siegeswillen und gingen in der 24. Minute durch Bauer mit 1:0 nach vorne. In der 26. Minute machte Kestel den Doppelschlag mit dem 2:0 perfekt. Nach dem Wechsel kam dann Obertheres, vergab aber mehrfach die Chance auf einen Treffer. Kurz vor dem Ende verkürzte Vogel zum 2:1. Der Ausgleich wollte nicht mehr fallen, wobei Warmuth (90.) die Gelb-Rote Karte sah.
1. FC Haßfurt - TV Haßfurt 2:2

Die beiden Kontrahenten lieferten sich ein Derby, das man lange nicht vergessen wird. Der 1. FC Haßfurt in der 40. Minute durch ein Eigentor von Märkl in Führung. Nach dem Wechsel legte der TV einen Zahn zu und kam durch Köhler in der 72. Minute zum Ausgleich. Danach kam die große Zeit des Schiedsrichters, denn zunächst sah P. Wlacil (FC) in der 75. Minute die Rote Karte, und in derselben Minute erwischte es auch Köhler (TV) mit "Rot". Danach wurde wieder Fußball gespielt, und Geiling erzielte in der 89. Minute das 2:1. Doch in der 93. Minute glich Schmitt mit einem Elfmeter erneut aus, wobei zuvor Zettel (92., FCH) die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. In der 94. Minute mussten dann L. Wlacil (FC) und Weninger (TV) mit der Roten Karte vom Feld.
TSV Prappach -
TSV Knetzgau 1:2

Die Prappacher hatten sich in diesem Spitzenspiel viel vorgenommen, doch der TSV Knetzgau erwies sich als harte Nuss. Der Gast ging in der 21. Minute durch Knop nach vorne, das 0:1 war auch der Pausenstand. Nach dem Wechsel nutzte Faber einen Angriff in der 66. Minute zum 0:2. Als Kraft in der 76. Minute zum 1:2 traf, kam Prappach noch einmal stark auf und drängte mit aller Macht auf den Ausgleich, doch der wollte einfach nicht fallen, da die Knetzgauer Abwehr in der Schlussphase nicht mehr zu knacken war. sp