Die Herren des TTC Tiefenlauter II warten in der Verbandsliga zwar weiterhin auf den vierten Saisonsieg, jedoch gingen sie diesmal in Wackersdorf mit dem 8:8 wenigstens nicht gänzlich leer aus wie in den vorangegangenen zwei Rückrundenspielen.

In einem Kellerduell der Bezirksoberliga schaffte der TSV Unterlauter in Bamberg einen wichtigen Doppelpack und rückte von einem Abstiegsrang auf den Relegationsplatz vor. Ein packendes und nervenaufreibendes Match lieferten sich der FC Adler Weidhausen und der TTC Rödental, bei dem es letztlich keinen Sieger gab (8:8). Einen überraschenden Erfolg verbuchte in der Bezirksliga Schlusslicht TTC Thann gegen den TV Ebersdorf. Auf dem Relegationsplatz sitzen blieb der TSV Unterlauter II, da er gegen den TTC Rödental II verlor. Andererseits zog Rödental II mit dem Rangdritten Ebersdorf (beide je 15:7) gleich.

Verbandsliga Nordost, Herren

;

TV Wackersdorf - TTC Tiefenlauter II 8:8

In einer abwechslungsreichen Partie gerieten die Gäste nach dem Verlust von zwei Doppeln in Rückstand, konnten danach aber das Blatt zur 4:2-Führung wenden. Da in den folgenden fünf Einzeln nur Martin Deffner punktete, kippte das Geschehen wieder zugunsten der Einheimischen (6:5). In den restlichen vier Paarungen behielt Tiefenlauter dreimal die Oberhand und hatte mit dem damit einhergehenden 8:7-Vorsprung den Auswärtssieg vor den Augen. Doch das Schlussdoppel ging trotz deutlichen Gewinns des ersten Satzes noch an die Oberpfälzer.

Ergebnisse: Dinter/Fricke - Vesely/Deffner 3:1, Roban/Stopfer - Baca/Eberhardt 3:0, Havlicek/Klieser - Buckreus/Müller 0:3, Dinter - Vesely 1:3, Havlicek - Baca 2:3, Roban - Buckreus 1:3, Stopfer - Eberhardt 3:1, Fricke - Müller 3:1, Klieser - Deffner 1:3, Dinter - Baca 3:1, Havlicek - Vesely 3:1, Roban - Eberhardt 1:3, Stopfer - Buckreus 3:0, Fricke - Deffner 1:3, Klieser - Müller 0:3, Dinter/Fricke - Baca/Eberhardt 3:1. hf

Landesliga Nordnordost, Herren

;

TTC Creußen - TTC Wohlbach II 1:9

Mit diesem weiteren ganz klaren Sieg baut der TTC Wohlbach seine Tabellenführung gegenüber dem TTV Altenkunstadt auf sechs Punkte aus. Nur Marc Seidler und Christian Fredrich verloren ihr Doppel überraschend in fünf Sätzen. Ansonsten war nur noch die dritte Doppelpaarung knapp. Alle Einzelspiele endeten sehr deutlich.

Ergebnisse: Dippols/Schröer - Forkel/Firley 0:3, Allwicher/Küfner - Seidler/Fredrich 3:2, Betsch/Drotleff - Brandtl/Kolovratnik 2:3, Allwicher - Seidler 0:3, Betsch - Forkel 1:3, Drotleff - Fredrich 1:3, Küfner - Brandtl 1:3, Dippold - Firley 1:3, Schröer - Kolovratnik 0:3, Allwicher - Forkel 0:3. hb

Bezirksoberliga, Herren

;

Post-SV Bamberg II - TSV Unterlauter 5:9

Den besseren Start hatten die Domstädter mit dem Gewinn von zwei Doppeln und des ersten Einzels ihres an diesem Tag unbezwungenen gebliebenen Spitzenspielers Fredrich (3:1). Doch dann hatte Unterlauter einen tollen Lauf und riss mit gleich fünf Siegen in Serie das Ruder herum (3:6). Bamberg kam zwar noch auf 5:6 heran, doch dann nahm der TSV das Geschehen wieder in die Hand und zog mit drei Erfolgen am Stück davon.

Ergebnisse: Fredrich/Zimmermann - Meyer/Kiefel 3:0, Schmidt/Eichelsdörfer - Probst/Haake 0:3, Jung/Christoph - Ott/Kleiner 3:1, Fredrich - Meyer 3:0, Zimmermann - Probst 0:3, Schmidt - Ott 0:3, Jung - Haake 1:3, Christoph - Kleiner 2:3, Eichelsdörfer - Kiefel 0:3, Fredrich - Probst 3:1, Zimmermann - Meyer 3:0, Schmidt - Haake 0:3, Jung - Ott 1:3, Christoph - Kiefel 2:3.

FC Ader Weidhausen - TTC Rödental 8:8

Ein spannendes vierstündiges Match, indem es gleich neun Mal in den fünften Durchgang ging und 33 Sätze nur mit zwei Zählern Abstand - 20 davon in der Verlängerung - endeten, lieferten sich die beiden Tabellennachbarn.

Lange Zeit hielt Rödental die besseren Karten in der Hand, denn der Drei-Punkte-Abstand nach der anfänglichen 4:1-Führung hatte auch beim zwischenzeitlichen 7:4 noch Bestand. Doch nach drei nervenaufreibenden Fünf-Satz-Siegen am Stück hatte Weidhausen zum 7:7 ausgeglichen. Ausgerechnet TTC-Ersatzspieler Uwe Hartel schaffte im letzten Tageseinzel die erneute Gästeführung. Doch der überragende, erst 15-jährige Joel Fischer - er blieb ungeschlagen - und sein Partner Yannick Rauscher ließen im Schlussdoppel nichts anbrennen und schafften das lange Zeit nicht mehr für möglich gehaltene Unentschieden.

Ergebnisse: J. Fischer/Rauscher - Schwadtke/Drotleff 3:0, T. Fischer/Gregor - Grambs/Weisser 0:3, A. Fischer/Leffer - Steckmann/Hartel 2:3, T. Fischer - Schwadtke 0:3, A. Fischer - Grambs 1:3, J. Fischer - Steckmann 3:2, Rauscher - Drotleff 1:3, Leffer - Hartel 3:2, Gregor - Weisser 3:2, T. Fischer - Grambs 2:3, A. Fischer - Schwadtke 2:3, J. Fischer - Drotleff 3:2, Rauscher - Steckmann 3:2, Leffer - Weisser 3:2, Gregor - Hartel 1:3, J. Fischer/Rauscher - Grambs/Weisser 3:0.

Bezirksliga, Herren

;

TSV Unterlauter II - TTC Rödental II 4:9

Mit dem Gewinn aller drei Doppel legten die Gäste den Grundstein zum Auswärtssieg. In den folgenden fünf Einzeln hatte zwar der TSV mit drei Erfolgen ein leichtes Übergewicht, doch Rödental lag weiterhin vorne (3:5). Da in den weiteren Paarungen beim TSV nur Philip Meyer mit seinem zweiten Einzelsieg punktete, stand dem Rödentaler Doppelpack nichts im Wege. Bester Punktesammler vom TTC war Spitzenmann Uwe Hartel (2,5).

Ergebnisse: Florschütz/Meyer - Reichert/Philipowski 1:3, Stang/Jacobi - Hartel/Steckmann 1:3, Brasch/Weidemüller - Schelhorn/Mex 1:3, Florschütz - Reichert 3:2, Stang - Hartel 0:3, Meyer - Philipowski 3:1, Brasch - Steckmann 0:3, Jacobi - Mex 3:2, Weidemülller - Schelhorn 0:3, Florschütz - Hartel 0:3, Stang - Reichert 2:3, Meyer - Steckmann 3:2, Brasch - Philpowski 2:3.

TTC Thann - TV Ebersdorf 9:5

Fast schon einem Paukenschlag gleich kam der erst zweite Saisonsieg des Schlusslichtes Thann gegen den Tabellendritten. Mit dem Gewinn von zwei Doppeln und der ersten drei Einzel verschafften sich die Einheimischen einen vielversprechenden 5:1-Vorsprung. In den weiteren acht Treffen gab es auf jeder Seite vier Siege, so dass der TTC nicht nur seinen Vier-Punkte-Abstand verteidigte, sogar bereits am Ziel angelangt war. In vier Einzeln konnte Ebersdorf die Vorrundensiege vom seinerzeitigen 9:3-Heimerfolg nicht wiederholen.

Ergebnisse: Klose/Lippmann - Lindner/Fischer 3:0, Eichhorn/Weyh - Quaschigroch/Teuber 3:1, Scheler/Skiba - Hoffmann/Wolf 2:3, Klose - Lindner 3:0, Lippmann - Quaschigroch 3:0, Eichhorn - Teuber 3:0, Weyh - Fischer 0:3, Scheler - Wolf 3:2, Skiba - Hoffmann 1:3, Klose - Quaschigroch 3:1, Lippmann - Lindner 3:0, Eichhorn - Fischer 2:3, Weyh - Teuber 0:3, Scheler - Hoffmann 3:1.

Bezirksoberliga, Jungen

;

TTG Neustadt-Wildenheid - FC Adler Weidhausen II 1:8

Die noch sieglose TTG gewann zwar ein Doppel und musste zweimal erst im Entscheidungssatz Federn lassen, doch ansonsten hatten die Adler-Jungs den längeren Atem.

Ergebnisse: Meyer/Weigelt - Friedrich/Vollrath 3:1, Fischer/Fischer - Fischer/Schaller 0:3, Meyer - Friedrich 2:3, Jo. Fischer - M. Fischer 0:3, Ja. Fischer - Vollrath 1:3, Weigelt - Schaller 2:3, Meyer - Fischer 1:3, Jo. Fischer- Friedrich 1:3, Ja. Fischer - Schaller 0:3.

Bezirksliga, Jungen

;

FC Adler Weidhausen III - TTC Rödental II 7:7

Während der gesamten Partie verschaffte sich kein Team einen größeren Vorsprung, so dass am Ende ein gerechtes Unentschieden zu Buche stand. Von allen acht Akteuren blieb nur der Weidhausener Noah Leffer ungeschlagen (3,5 Punkte).

Ergebnisse: Leffer/Stöhlein - Steckmann/Treuter 3:1, Fleischmann/Barnickel - Horack/Zipf 1:3, Leffer - Steckmann 3:0, Fleischmann - Horack 0:3, Barnickel - Treuter 0:3, Stöhlein - Zipf 2:3, Leffer - Horack 3:0, Fleischmann - Steckmann 3:2, Barnickel - Zipf 1:3, Stöhlein - Treuter 3:2, Barnickel - Horack 0:3, Leffer - Zipf 3:0, Fleischmann - Treuer 3:2, Stöhlein - Steckmann 2:3.