Zum Königsessen trafen sich die Mitglieder der Schützengesellschaft "Die Alten Treuen" Neudrossenfeld im Schützenhaus. Dabei gab es einiges zu feiern. Die erst vor einem Monat gewählte Vorsitzende Ramona Löhr lobte die vielen Männer und Frauen, die den Verein mit Leben und Freude erfüllen.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden André Küfner, Swen Schüßler, Petra Seifert, Ramona Löhr, Carina Seifert, Monika Schmidt und Peter Rösch. Die Ehrung für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit erhielten Christine Bock, Christopher Schuberth, Stefanie Pleithner und Daniela Häfner. Die Ehrennadel für 50 Jahre Vereinstreue bekam Wolfgang Pöhner.

Mit der Verdienstnadel des Bayerischen Sportschützenbundes in Grün wurden Felix Gnade, Rainer Peckmann, Monika Schmidt und Antje Heinrich ausgezeichnet. Die Verdienstnadel des Bezirks Oberfranken in Gold ging an Hans-Dieter Schuberth, Alexander Bauer und Peter Rösch.

Für besonders langjährige und bemerkenswerte Verdienste wurde das Protektoratsabzeichen seiner königlichen Hoheit Franz Herzog von Bayern an den langjährigen Fahnenträger Herbert Müller sowie an das Vorstandsmitglied Wolfgang Pöhner verliehen.

Rudolf Bock Ehrenvorsitzender

Seinen Höhepunkt erreichte der Abend, als die offizielle Ernennung der vier neuen Ehrenmitglieder begann. Mit Unterstützung von stellvertretendem Landrat Jörg Kunstmann und Bürgermeister Harald Hübner zeichneten der frühere Vorsitzende Rudolf Bock und seine Nachfolgerin Ramona Löhr Christine Bock, Karin Küfner, Rudolf Bock und Jürgen Küfner aus.

Rudolf Bock darf von nun an als Ehrenvorsitzender fungieren, während Jürgen Küfner als Ehrenschützenmeister eingesetzt wurde.

Die vier neuen Ehrenmitglieder erwiesen dem Verein in den zurückliegenden 24 Jahren beispiellose Treue und waren beim Neubau des Schützenhauses um die Jahrtausendwende mit vorbildlichem Einsatz zugange. Zugleich zeigten sie in den anschließenden Jahren "fast übermenschliches Engagement", dem Verein nach großen Investitionen wieder zu schwarzen Zahlen zu verhelfen.

Dank dieser vier Ehrenmitglieder gelang es, dem neuen Vorstand einen schuldenfreien Verein zu übergeben und einen Neustart zu ermöglichen.

Mit stehendem Applaus begrüßten alle Anwesenden die frisch ernannten Ehrenmitglieder. red