Dem Festkommers zum 50-jährigen Vereinsjubiläum des Musikvereins Kirchehrenbach (wir berichteten bereits) folgte ein wahrer Ehrungsmarathon mit 49 Ehrungen und Ernennungen durch den NBMB und den Musikverein. Eine der höchsten Auszeichnungen, die Nadel in Gold, erhielten von NBMB-Vizepräsident Pörner Siegfried Eichenmüller, Heinz Gengler, Norbert Haselbauer und Fridolin Hofmann für 50 Jahre aktives Spielen in der Musikkapelle. Gleichzeitig erhielten die vier Gründungsmitglieder die höchste Vereinsauszeichnung: Sie wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Doch nicht zuletzt wurde die jahrzehntelange Arbeit von Vorsitzender Monika Tischner gewürdigt mit einem Blumenstrauß und einer Dankurkunde. Die weiteren Grußworte und Glückwünsche bestätigten die unschätzbare Arbeit, die der Musikverein Kirchehrenbach für das Gemeinwesen bewirkt. Es gratulierten Reinhardt Kraft von der Volksbank Forchheim, die Musikerfreunde aus Buckenhofen, Pretzfeld und Leutenbach. Für die Ortsvereine sprach Michael Knörlein.


Ein Ohrenschmaus

Der festliche Abend war aber auch ein musikalischer Ohrenschmaus. Das Jugendblasorchester mit 65 Musikerinnen und Musikern umrahmte den Jubiläumsabend und begeisterte wie immer mit Orchesterchef Wojciech Grabietz. Ebenso die "Ehrabocher Musikanten", die zum Festbeginn erstmals mit Dirigentin Julia Pleichinger die von Stefan Albert Frank komponierte Jubiläumspolka "Kirschblüten am Walberla" präsentierten.
Nicht unerwähnt soll jedoch bleiben, dass von Gründungsmitglied und aktivem Musiker Norbert Haselbauer eine Bilderchronik in Buchform (ein Bestseller) erstellt wurde, in der "50 Jahre Musikverein Kirchehrenbach" festgehalten sind.
Heidi Amon