Der Musiksommer Obermain des Landkreises Lichtenfels präsentiert sich mit vier Konzerten in der Saison 2016 traditionell, aber mit neuen Impulsen. Die Fans klassischer Musik, aufgeführt an wechselnden Spielorten, kommen mit dem Programmangebot sicher wieder auf ihre Kosten.
In hoher Qualität bereichert der Musiksommer Obermain, der vom Landkreis Lichtenfels getragen wird, seit mehr als 45 Jahren die am Obermain angebotene Konzertlandschaft. Trotz den vielen Jahren hat die Musikreihe nichts von ihrer Strahlkraft verloren. So kommen Liebhaber der Konzertreihe von weit her, um sich in historischen Spielorten ausgesuchte Ensembles anzuhören.
Das Ensemble "Trio Saphiro" eröffnet am Sonntag, 29. Mai, in der evangelischen Johanneskirche Michelau die Konzertsaison 2016, gefolgt von den Meisterschülern der Musikreihe "Haus Marteau auf Reisen", die am Freitag, 22. Juli, im Kaisersaal von Kloster Banz mit dem "Konzert des Meisterkurses für Klavier" ihre Premiere beim Musiksommer Obermain feiern.
"Festliche Bläsermusik aus vier Jahrhunderten" bietet das Philharmonische Blechbläserquintett Coburg seinem Publikum am Sonntag, 2. Oktober, in der Basilika Vierzehnheiligen.
Den Abschluss der Konzertreihe bildet - wie in den vergangenen Jahren - in der Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen das Konzert zum 1. Advent. Am Sonntag, 27. November, stimmen der Jugendchor Landesschule Pforta, Markus Ritzel (Orgel) und Professor Harry Ries (Posaune) die Besucher auf die Adventszeit ein. red