Bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitag gegen 22 Uhr auf der Straße zwischen Lendershausen (Stadt Hofheim) und Kerbfeld (Gemeinde Aidhausen) sind vier Personen schwer verletzt worden. Ein junger Mann hatte die Kontrolle über seinen Wagen verloren.
Der 19-jährige Autofahrer aus dem Landkreis Haßberge war, wie die Polizei in Haßfurt mitteilte, mit seinem BMW in Fahrtrichtung Aidhausen unterwegs. Im Verlauf einer Rechtskurve brach das Heck des Fahrzeugs aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links aus. Beim Versuch gegenzulenken übersteuerte der 19-Jährige und verlor die Kontrolle über seinen BMW. Das Fahrzeug rutschte schräg über die Gegenfahrbahn in den linken Straßengraben, prallte gegen einen Wasserdurchlass, stellte sich auf und überschlug sich mehrfach. Nach rund 100 Metern blieb der Pkw auf einem Feld liegen. Alle Insassen, der Fahrer, ein 16-Jähriger aus dem Landkreis Haßberge sowie eine 20-Jährige und eine 16-Jährige aus dem Landkreis Schweinfurt, wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt.


In Krankenhäuser

Rettungswagen brachten sie in Kliniken nach Schweinfurt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 3000 Euro. Die Strecke Lendershausen-Kerbfeld musste wegen des Unfalls zeitweise komplett gesperrt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Kerbfeld und Aidhausen halfen bei der Absicherung der Unfallstelle, der Bergung der Verletzten und bei den Aufräumarbeiten. red