Vier Gruppen konnten in Thuisbrunn die Leistungsprüfung Wasser erfolgreich ablegen. Unter den kritischen Augen von Kreisbrandinspektor Markus Wolf, Kreisbrandmeister Ludwig Baumann und Kreisbrandmeister Marc Maier zeigten die Floriansjünger, was sie sich durch viele Übungsstunden alles angeeignet hatten.

Die Brandschützer mussten ihr Können bei verschiedenen Knoten und Stichen beweisen. In der Stufe 3 bis 6 gab es Zusatzaufgaben wie Fahrzeugkunde, Erste-Hilfe-Kenntnisse etc. zu bewerkstelligen. Zusätzlich musste von jeder Gruppe in einer vorgegebenen Zeit ein dreifacher Löschangriff aufgebaut werden. Auch das richtige Kuppeln einer Saugleitung wurde geprüft. Alle 4 Gruppen konnten die Leistungsprüfung erfolgreich beenden.

Bei drei Gruppen war die Feuerwehr Thuisbrunn beteiligt: Stufe eins wurde 14-mal, Stufe zwei dreimal absolviert und jeweils einmal wurde die Stufe drei, vier und sechs erfolgreich bestanden. Die Löschgruppe aus Walkersbrunn konnte die Prüfung zwei Mal in der Stufe 1 ablegen, ein Mal wurde die Stufe 2 geprüft und die Stufe 3 wurde insgesamt vier Mal erfolgreich bestanden. red