Am Freitag, 24. November, wird mit der 21. Auflage des "Holyland-Festivals" traditionell während der Kirchweih in Neubrunn so richtig auf den Putz gehauen. Neben DJ Pulver aus Wien geben sich vier Bands auf der Bühne die Ehre.
Im 300-Seelen-Dorf Vorra (Gemeinde Frensdorf) gründeten vor einem Jahr vier Punkrocker die Band "Rosi Dodged A Bullet" mit dem Ziel, einfach Punkmusik zu machen. Rotzig laute Klänge voller Leben, Liebe und Herzschmerz bringt die Punkrock-Band "Bring Back Barbara" aus der Bamberger und Coburger Nachbarschaft zur Kerwa. Die nonkonformen Musikliebhaber, eine Frontfrau am Bass und drei Herren mit Gitarren und Schlagzeug, spielen seit zwei Jahren gemeinsam auf der Bühne.
Die unterfränkische und oberbayerische Skapunk-Band "Rafiki" exisitiert seit 15 Jahren und brachte schon fünf Alben heraus. Die deutschsprachigen Texte werden neben dem kraftvollen und groovigen Sound auch von Posaune- und Trompete-Einlagen bestens unterstützt.
Die größte Bescherung für die Besucher des "Heiligen Festes" ist mit Sicherheit die britische Ska-Formation Buster Shuffle, die schon fast auf allen Kontinenten der Welt gespielt hat. Als besonderes Schmankerl gibt es ein brandneues Album der vier "Knallköpfe" aus London obendrauf. Bei der exklusiven Album-Release-Party ist es praktisch unmöglich, keinen Spaß zu haben. Das Geheimnis liegt in der inspirierten Songkompetenz in Cockney-Ska-Pop mit einem Rock'n'Roll-Sound. Die Band ist so britisch wie Fish and Chips und bringt über betrunkene Argumente, schlaue Katzen, antisoziale Nachtbusse, schmutzige ältere Frauen und unordentliche Scheidungen die Zuhörer auch zum Lachen.
Der Einlass im Sportheim Neubrunn ist ab 19 Uhr, die erste Band startet um 20 Uhr. Es sind nur noch wenige Restkarten an der Abendkasse verfügbar.