Vor zwei Jahren haben die ehemaligen KAB-Ortsverbände St. Anna, St. Heinrich und St. Kunigund zur KAB im Seelsorgebereich Bamberg-Ost fusioniert. Bei der Hauptversammlung im Pfarrheim St. Anna berichteten die beiden Vorsitzenden Brigitta Titze und Norbert Schnugg sowie Präses Pfarrer Josef Eckert von einem weiteren erfolgreichen Jahr der Zusammenarbeit. Dies wurde auch durch einen Bilder-Rückblick des Vorsitzenden auf die vielfältigen Veranstaltungen im Jahr 2018 verdeutlicht.

Betty Kalb schon 60 Jahre dabei

Bei dieser Versammlung wurde eine große Anzahl langjähriger Mitglieder durch den Vorstand geehrt. Betty Kalb trat vor 60 Jahren in die KAB - damals noch Werkvolk - ein. Auf eine 50-jährige Mitgliedschaft in der KAB können Richard Bergmann, Alfred Dippold, Horst Heid, Hans Hümmer, Franz Klecha, Elisabeth Mühlich, Veronika Neubauer, Lotte Palt, das Ehepaar Armin und Elisabeth Rupp sowie Helga Seelmann zurückblicken. Ludmilla Büttner, Christine Mehl und Hildegard Schneider wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft sowie Wolfgang Bergmann für 25 Jahre geehrt.

Präses Josef Eckert überreichte die Urkunden und die Anstecknadeln und bedankte sich bei den Jubilaren für die langjährige Treue zum Verband. Ebenso bedankten sich die Vorsitzenden Titze und Schnugg und überreichten den Geehrten dazu noch ein kleines Geschenk.

Vor den üblichen Regularien der Hauptversammlung wurde ein gemeinsamer Gottesdienst mit Präses Pfarrer Josef Eckert in der Pfarrkirche St. Anna gefeiert. Dabei wurde auch der Verstorbenen der KAB-Gemeinschaft Bamberg-Ost im vergangenen Jahr gedacht. red