In der Deegenbergklinik wurden im Rahmen einer kleinen Feier einige Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Der ärztliche Direktor, Prof. Dr. Dr. med. Peter Deeg, gratulierte zusammen mit seiner Frau Jadwiga Deeg den Jubilaren. Er sprach Lob und Anerkennung aus und dankte für das große Engagement. Prof. Dr. Dr. med. Deeg zeigte sich vor allem erfreut darüber, dass viele der Jubilare bereits die Ausbildung in der Deegenbergklinik absolviert haben und schon seit Jahrzehnten im Betrieb tätig sind. Er erinnerte daran, dass ein funktionierendes Unternehmen immer auch von guten Mitarbeitern abhängig ist.
Für zehnjährige Tätigkeit wurde geehrt: Emilie Weigelmann (Küchenhilfe).
Für 25-jährige Tätigkeit: Herta Gönczi (Zimmerfrau), seit Mai 1991 in der Deegenbergklinik beschäftigt.
Für 30-jährige Tätigkeit: Erika Hauth (Buchhaltung und Büro Technik), Ausbildung zur Bürokauffrau in der Deegenbergklinik. Nach Tätigkeiten im Magazin, Wäschemagazin und an der Rezeption arbeitete sie ab Oktober 1995 im Sekretariat von Herrn Dr. jur. Deeg. Seit Mitte 2005 ist sie in der Buchhaltung und im Büro der Technik eingesetzt.
35 Jahre: Carmen Simon (Einberufungsbüro), sie wurde zunächst zur Hotel- und Gaststättengehilfin ausgebildet. Danach an der Rezeption und in der Therapieplanung eingesetzt. Seit 1992 als Teilzeitkraft in der Patientenverwaltung tätig.
40 Jahre: Kornelia Weigand, (Einberufungsbüro), Ausbildung zur Hotel- und Gaststättengehilfin. Danach in der Patientenverwaltung tätig.
Doris Albert (Einberufungsbüro), Ausbildung zur Bürokauffrau, anschließend in der Buchhaltung beschäftigt. 1991 wechselte sie dann als Teilzeitkraft in die Patientenverwaltung.
45 Jahre: Anneliese Schmittutz (Lagerverwaltung. Einkauf), Ausbildung zur Hotel-und Gaststättengehilfin. Danach kurzzeitig in der Therapieplanung, 1975 übernahm sie die Verantwortung für das Zentrallager und bis 1980 für das Wäschemagazin. red