Bei der oberfränkischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaft der Kinder in den Altersklassen U10 und U12 in der Neustadter Frankenhalle gab es überwiegend zufriedene Gesichter, zumal der Nachwuchs bei der Siegerehrung mit Freude seine Medaillen und Urkunden in Empfang nahm.

In den Disziplinen Weitsprung, Medizinballstoß, 30-Meter-Sprint, Hindernis- und Staffellauf wurden die Besten ermittelt. In den meisten Klassen gab es Mehrfachsieger. Erfolgreichster Verein war Gastgeber LAV Neustadt mit 18 Siegen, gefolgt von SpVg Ahorn mit zwölf, TS Lichtenfels mit sieben und TSV Staffelstein mit sechs ersten Plätzen.

Annika Kaufmann mit vier Titeln

Oberfränkischer Meister wurde in der W11 Annika Kaufmann von der TS Lichtenfels, die in allen vier Disziplinen auf Platz 1 landete.

Luca Rose dreimal siegreich

In der M11 sicherte sich Luca Rose vom TSV Staffelstein mit drei ersten Plätzen den Titel. In der W9 teilten sich Mia Scott (SpVg Ahorn), Heidi Büttner, Lucy Biskupski (beide TS Lichtenfels) und Amelie Krischker (LAV Neustadt) den Titel.

In der W8 belegte Emma Heland vom LAV Neustadt zwei erste Plätze. Emily Walther (TS Coburg) und Mia-Luise Fürle vom TV Strössendorf belegten je einmal einen ersten Platz. In der M8 landete Moritz Jäger vom TSV Staffelstein dreimal ganz vorn.

Bei den Staffelwettbewerben standen der SpVg Ahorn, die TS Lichtenfels und Gastgeber LAV Neustadt ganz oben. ze