Forchheim — Die Kulturkooperation von Megafon und Jungem Theater sorgt an den drei Altstadtfesttagen an diesem Wochenende für abwechslungsreiche Stimmungen und Klänge in den ehrwürdigen Mauern des Forchheimer Stadtschlosses. "Wenn die neue alte Bühne hält, was das Bauamt verspricht, sollte drei fetzigen Sommerabenden nichts mehr im Wege stehen", schreiben die Veranstalter in einer Pressemitteilung.
Am heutigen Freitag geben sich die Megafoniker die Ehre. "Und natürlich die Jamily! Die waren schon immer mit dabei, beim Altstadtfetzt - das soll auch so bleiben. Da kann am Freitagabend in der Kaiserpfalz schon nichts mehr anbrennen", heißt es in der Pressemitteilung weiter. Los geht es um 19 Uhr.

"Hervorragender Kontrast"

Am Samstag, 28. Juni, spielen zwei Megafon-Bands und drei, die aus dem Forchheimer Hinterland kommen.
Die Veranstalter versprechen viel selbst gemachte Musik und eigenständige Klänge, die einen "hervorragenden Kontrast zum übrigen Fest abgeben werden". Los geht es am Samstag um 18 Uhr. Am Sonntag, 29. Juni, macht Forchheims "kurzweiligstes und erfolgreichstes Kulturspektakel" Station in der Kaiserpfalz.
Was an vielen Abenden im Jungen Theater stets für einen überfüllten Saal sorgt, das kann man am Sonntag unter freiem Himmel und mit noch mehr Platz erleben. Das Programm ist wieder hochkarätig und breit aufgestellt. Mit viel Musik, Comedy, Poesie im Wettstreit (Poetry Slam) und Theater. Das Programm in der Forchheimer Kaiserpfalz beginnt am Sonntag ab 15 Uhr. red