Sportliche Erfolge sowie herausragendes Engagement für den Schulsport wurden jetzt in München gewürdigt. Der bayerische Kultusminister Michael Piazolo zeichnete im Kaisersaal der Residenz die erfolgreichsten bayerischen Schulsportmannschaften des vergangenen Schuljahres aus. Die Basketball-Schulmannschaft des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums (Wettkampf II) mit ihrem Trainer Volkmar Zapf, die im April 2019 ihren deutschen Meistertitel des Vorjahres sensationell verteidigen konnte, wurde für diesen Titel auch entsprechend gewürdigt, auch da sie die gelungene Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein in besonderer Weise bestätigt.

Piazolo, der die Ehrung zusammen mit dem BLSV-Vorsitzenden Jörg Ammon vornahm, betonte bei der Festveranstaltung: "Unsere bayerischen Schulteams sind top in Form! Das beweisen sie bei nationalen und internationalen Schulsportwettbewerben: Mit Spitzenplätzen sind sie immer vorne mit dabei". Ebenso lobte Piazolo "die hohe Motivation genauso wie den sportlichen Vorbildcharakter der Schüler" und sprach den Betreuern und Lehrkräften sowie den Sportvereinen und Eltern seinen Dank aus.

Uwe Loch vom Kaiser-Heinrich-Gymnasium wurde für besonderes Engagement für den bayerischen Schulsport geehrt. Minister Piazolo überreichte ihm dafür die Schulsport-Verdienstmedaille und betonte: "Mit bewundernswerter Begeisterung sind unsere Lehrer täglich im Einsatz. Dabei bringen sie den Schulsport mit großem Engagement voran." Die Auszeichnung sei eine Anerkennung von besonders herausragenden Leistungen in unterschiedlichen Bereichen des Schulsports. red