Das hätte man so nicht erwartet! Mit einem deutlichen 3:0-Erfolg fertigten die Mediteam Volleys ihre Gäste aus dem schwäbischen Marktoffingen ab. Durch diesen 3:0-Sieg zogen die Bambergerinnen an den Marktoffingerinnen in der Tabelle vorbei und belegen nun nach Ende der Vorrunde eine hervorragenden dritten Platz. Die mehr als 150 Zuschauer, darunter ein ganzer Bus mit Gästefans, sorgten für eine tolle Stimmung in der Bamberger Georgendammhalle.
Die Bambergerinnen legten los wie die Feuerwehr. Die kraftvollen und gut platzierten Aufschläge von Anna Michel stellten die Gäste vor große Probleme. Sie konnten von Anfang an kein eigenes Spiel aufbauen und gerieten nach einem ersten "Hammer" von Kathi Schön, die tags zuvor ihren 19. Geburtstag gefeiert hatte, gleich mit 0:5 in Rückstand. Alena Raab, die an diesem Tag wohl stärkste Angreiferin, baute mit wuchtigen Schlägen die Führung auf 10:1 aus.