Am vierten Spieltag der Volleyball-Bezirksliga haben sich die Männer der VG Forchheim in der Ehrenbürg-Halle gegen Mitfavorit Hirschaid teuer verkauft und einen Pflichtsieg gegen Kulmbach eingefahren. Zwar beendet die Mannschaft von Zuspieler und Trainer Michael Prade das Jahr auf dem Abstiegsrelegationsplatz, die einen Rang und einen Punkt besser platzierte TS Lichtenfels hat allerdings bereits zwei Spiele mehr bestritten.

VG Forchheim -
VC Hirschaid 0:3
(21:25, 18:25, 18:25)
Von der Annahme-Unsicherheit des vorherigen Spieltags war nichts mehr zu erkennen. Die Forchheimer agierten konzentriert und brachten ihre Angriffe durch, jedoch schaffte es auch der VC, den Block mit klugen Legern zu überwinden. Erst gegen Ende des Satzes setzten sich die Gäste mit einer Aufschlagsserie etwas ab. Die folgenden zwei Sätze verliefen ähnlich. Die VG spielte ansehnlichen Volleyball, auch das Durchwechseln auf außen und diagonal führte zu keinem Einbruch. So setzte sich der Favorit zwar klar mit 3:0 durch, doch die Hausherren konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein und wollten diese gegen Kulmbach bestätigen.

VG Forchheim -
ATS Kulmbach 3:1
(25:21, 25:20, 17:25, 25:23)
Die zweite Partie wurde deutlich enger als gedacht. Die Heimmannschaft kam mit der unorthodoxen Spielweise Kulmbachs nicht zurecht und leistete sich trotz spielerischer Überlegenheit viele Leichtsinnsfehler. Gerade rechtzeitig erarbeitete sich die VG einen kleinen Vorsprung. Auch den zweiten Satz entschieden die Hausherren alles andere als souverän für sich. Im dritten Durchgang rächte sich die fahrige Spielweise. Annahme und Abwehr brachen zeitweise ein, die Angreifer agierten mitunter kopflos. Durch das klare 25:17 witterte der ATS Morgenluft.
Tatsächlich rief Forchheim auch im vierten Abschnitt nicht seine Leistung ab, lief über weite Strecken sogar einem Rückstand hinterher. Im letzten Moment übernahm die VG dank guter Aufschläge die Führung und behielt knapp die Oberhand. Spielerisch war der Auftritt der Gastgeber zwar nicht das Gelbe vom Ei, doch was zählte, waren die drei Punkte, um sich von Kulmbach abzusetzen. Bis zum 21. Januar hat die VG Pause. tho
VG: Neudecker, Stefan Obermeyer, Thomas Obermeyer, Prade, Rachinger, Sambale, Sisterhenn, Stölzel, Wieder
BEZIRKSLIGA OFR.
VC Hirschaid - ATS Kulmbach 3:0
VG Forchheim - VC Hirschaid 0:3
VG Forchheim - ATS Kulmbach 3:1
1 . SG Ebern 8 21: 5 21
2 . SG Ebersdorf 6 18: 2 17
3 . VC Hirschaid 8 19: 10 17
4 . BSV Bayreuth III 8 17: 11 15
5 . BTS Bayreuth 8 17: 13 14
6 . Memmelsdorf III 8 11: 17 9
7 . TS Lichtenfels 10 10: 23 8
8 . VG Forchheim 8 9: 20 7
9 . ATS Kulmbach 8 3: 24 0