An diesem Samstag steht für die Volleyballarinas der VG Bamberg (10.) die weiteste Auswärtsfahrt in der Regionalliga Südost der Volleyballerinnen an. Es geht ins Allgäu, genauer genommen nach Sonthofen, und zwar 360 Kilometer auf der Straße einfach. Die Begegnung beginnt um 16 Uhr.

Die Regionalligamannschaft des TSV Sonthofen II steht derzeit auf dem elften Platz in der Tabelle, und somit nur einen Rang vor ihrem Gast aus Oberfranken, jedoch mit sechs Zählern Vorsprung. Nach dem achtbaren Punktgewinn mit dem 2:3 am vergangenen Samstag beim Spitzenreiter SV Hahnbach möchten die Bamberger VG-Damen die Motivation und den Schwung mitnehmen für die Rückrunde, und aus dem Allgäu drei Punkte nach Hause bringen. Trainer Max Kolbe kann bis auf Laura Badum, die aus beruflichen Gründen verhindert ist, auf seinen ganzen Kader zurückgreifen.

Auf die Liberoposition wird Nina Reichenberg rücken, die seit dieser Saison für die erste Damenmannschaft spielt und für die diese Aufgabe keine unbekannte ist. Die Bambergerinnen hoffen für die weite Fahrt auf gutes Wetter und dass die Beine nicht allzu schwer werden, was anderen Mannschaften in Sonthofen schon den einen oder anderen Punkt kostete. mh