Wegen Unbespielbarkeit der Rasenplätze musste der VfL Frohnlach das für heute Abend vorgesehene Punktspiel in der Landesliga Nordost gegen die SpVgg Selbitz absagen. Ein Nachholtermin ist noch nicht bekannt. Die Absage sollte der "Wisch-Elf" nicht ungelegen kommen, schließlich müsste Trainer Oliver Müller derzeit mehrere angeschlagene Spieler ersetzen. Für die "Blau-Weißen" geht der Abstiegskampf deshalb erst am nächsten Wochenende mit einem Auswärtsspiel am Samstag beim Baiersdorfer SV weiter.
Eine gewisse "Schützenhilfe" im Kampf um den Klassenerhalt kann der FC Lichtenfels dem VfL Frohnlach leisten. Vorausgesetzt die "Korbstädter" gewinnen morgen ihr Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten SpVgg Erlangen. Anpfiff ist um 14 Uhr.
Der TSV Sonnefeld spielt am Sonntag beim ASV Veitsbronn-Siegelsdorf (13.). Die Partie soll stattfinden. Ob der SV Friesen am Samstag zu Hause im Frankenwaldstadion gegen den Tabellendritten SC Feucht ins Restprogramm starten kann (Anpfiff 16 Uhr), war dagegen gestern noch offen. ct