Aufgrund aktueller Beschwerden aus der Bevölkerung weist die Gemeinde Michelau darauf hin, dass es laut der bestehenden Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen (Reinigungs- und Sicherungsverordnung) insbesondere verboten ist, Gehwege und öffentliche Anlagen durch Tierkot zu verunreinigen. Die Gemeinde wird solche Verstöße durch Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens gegen den Hundehalter ahnden. red