Kurz vor Weihnachten hat die Jugendpflege der Stadt Höchstadt noch eine Aktion für Kinder und Jugendliche aus Höchstadt und den Ortsteilen parat: die "weihnachts.wichtel"-Aktion. Seit Freitag sind im gesamten Stadtgebiet kleine Päckchen mit überraschendem Inhalt versteckt, teilt Jugendpfleger Stephan Baierl mit. Es lohne sich, vor allem dort zu suchen, wo Kinder und Jugendliche öfter verweilen. Die Tüten seien Upcycling-Produkte aus alten Plakaten des Jugendzentrums und somit schnell zu erkennen. Der Inhalt sei überwiegend regional und fair.

Ab Montag, 14. Dezember, wird die Aktion laut Pressemitteilung auch auf die Ortsteile von Höchstadt ausgeweitet. Bis einschließlich Freitag, 18. Dezember, werden täglich mehrere Päckchen versteckt. Hinweise liefern die Mitarbeiter der Jugendpflege in der Story-Funktion auf ihrem Instagram-Account. Mit der Aktion möchten sich die Höchstadter Jugendpfleger bei allen bedanken, die ihre Angebote genutzt haben. Nach diesem nicht ganz einfachen Jahr und mit Blick auf die aktuelle Schließung des Jugendzentrums sollen die Päckchen auch ein Zeichen dafür sein, dass die Jugendpflege auch weiterhin für alle jungen Menschen da ist - über die sozialen Netzwerke, Telefone und Messengerdienste. red