Seit über 15 Jahren lag ein Sportwagen im Main-Donau-Kanal, nun wurde er entdeckt und geborgen.

Während der turnusgemäßen Überprüfung der Fahrrinne des Main-Donau-Kanals durch die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung wurde zunächst ein "größerer Gegenstand" im Mündungsbereich der Trubbach gegenüber der Sportinsel festgestellt. Ein Tauchereinsatz identifizierte ihn als Auto. Dieses Fahrzeug wurde am Dienstagmorgen durch einen Schwimmkran des Kanal-Außenbezirks Neuses geborgen.

Mögliche Straftat?

Zur Abklärung einer möglichen Straftat wurde die Wasserschutzpolizei Bamberg hinzugezogen. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen weißen Renault Alpine, Baujahr 1985, mit Forchheimer Kennzeichen handelt, welcher längere Zeit - mindestens seit 2004 - im Kanal gelegen haben muss.

Ermittelt werden konnte bislang weder der letzte Besitzer noch die Art, wie das Fahrzeug in den Kanal kam. Jedoch wurden Manipulationen am Lenkradschloss festgestellt. Der Fund erklärt auch endlich die seit Jahren immer wieder an dieser Stelle auf bislang unerklärliche Weise auftretenden Ölschlieren. Die Wasserschutzpolizei Bamberg bittet um sachdienliche Hinweise zu dem Fahrzeug unter Telefon 0951/9129-590. pol