Endet der Bund fürs Leben vorzeitig, so müssen die während der Ehe erworbenen Vermögenswerte - aber auch die Schulden - aufgeteilt werden. Da es dabei um viel Geld und Lebenschancen nach der Scheidung geht, spielt die Vermögensaufteilung eine große Rolle. Zum Thema "Vermögensausgleich nach Trennung und Scheidung - am besten einvernehmlich" referiert der Fachanwalt für Familienrecht Peter Schneider am Montag, 5. Oktober, um 19.30 Uhr, im Mehrgenerationenhaus, Von-Hessing-Str. 1. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail an bad-kissingen@isuv.de ist wegen der Teilnehmerbegrenzung notwendig. Veranstalter ist der gemeinnützige Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV). Weitere Infos bei Josef Linsler unter Tel.: 09321/927 96 71, sowie unter http://www.isuv.de und info@isuv.de sek