Der erste von drei Wildunfällen ereignete sich am Mittwoch gegen 17.15 Uhr. Eine 40-Jährige fuhr mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße 2293, als zwischen Diebach und Waizenbach ein Reh die Fahrbahn kreuzte und vom Pkw erfasst wurde. Das verletzte Tier flüchtete in den Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche verständigt.

An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von etwa 200 Euro, schreibt die Polizei. pol