Ein Wildunfall ereignete sich am Mittwochmorgen auf der Kreisstraße KG 17 von Bad Bocklet in Richtung Haard. Dort war gegen 6.20 Uhr eine Autofahrerin unterwegs und erfasste mit ihrem Pkw ein junges Reh. Das Tier wurde durch die Kollision so schwer verletzt, dass es mit einem Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizisten von seinen Leiden erlöst werden musste, schreiben die Kissinger Beamten. Am Auto entstand im Frontbereich ein Schaden von circa 1500 Euro. pol