Am Donnerstagabend meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer auf der A 70 in Richtung Bayreuth ein Verkehrszeichen, welches in die Fahrbahn ragen sollte. Kurz darauf blieb auch schon ein 51-jähriger Sattelzug-Fahrer mit seinem rechten Außenspiegel an dem Hindernis hängen. Dadurch wurde das Verkehrszeichen beschädigt und fiel gänzlich auf den rechten Fahrstreifen. Zwei nachfolgende Autofahrer konnten nicht mehr ausweichen, überfuhren die auf der Fahrbahn liegenden Teile und beschädigten dadurch ihre Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 2500 Euro. Ein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Hinweise, wie es dazu kam, dass das Verkehrszeichen in die Fahrbahn ragte, sind bisher keine vorhanden.