Sicherlich haben sich viele Marktrodacher vergangene Woche zwischen 6 und 18 Uhr bei der Durchfahrt der Straße "Am Christusgraben" gefragt, warum dort ein Mann mit einem Zettel und Stift steht und sich Notizen macht. Des Rätsels Lösung ist: Es fand eine Verkehrszählung statt, bei der die Anzahl der passierenden Fahrzeuge (Pkw und Lkw) ermittelt wurde. Sie ist die Grundlage für eine wirtschaftliche und planvolle Verbesserung von Verkehrsverbindungen. In Zeyern soll die Straße "Am Christusgraben" sowie die "Gemeindeverbindungsstraße Zeyern-Roßlach" ausgebaut werden. Fördermittel wurden hierfür bereits beantragt. In der Gemeindeverbindungsstraße Zeyern/Rosslach wird die Zählung am heutigen Dienstag, 22. September, von 6 bis 18 Uhr durchgeführt. Hierzu haben sich sechs ehrenamtliche Helfer bereit erklärt. red