Mit der Sicherstellung des Führerscheins endete für einen 30-Jährigen am frühen Sonntagmorgen im Stadtgebiet eine Kontrolle durch die Verkehrspolizei Coburg. Gegen 1 Uhr hielten Beamte den Opelfahrer an und nahmen bei ihm starken Alkoholgeruch wahr. Ein Test ergab einen Wert von fast 1,20 Promille. Daraufhin wurden die Weiterfahrt unterbunden, Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Außerdem musste der Mann eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels über sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. pol