Der Geograf, Stadtplaner und Verkehrsexperte Heiner Monheim aus Trier kämpft für lebenswertere Städte, besseren öffentlichen Verkehr, für eine moderne, innovative Verkehrspolitik. Dabei stellt er bei vielen politisch Verantwortlichen eine dominanten Auto- und Straßenfixierung fest, die Innovationen ausbremst. Unter Bezug auf Bamberg wird er Grundsätze, Erfahrungen und Probleme der Realisierung darstellen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr im Stephanshof, Stephansplatz 5, statt. Es laden ein der Verein "Bewahrt die Bergstadt" e. V. und das Evang. Bildungswerk. Der Eintritt ist frei. red