Bei den Blumen- und Gartenfreunden Wolfsdorf standen bei der Jahresversammlung im Vereinsheim "Alte Schmiede" Ehrungen langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt. Zweiter Vorsitzender Georg Schwarzmann konnte für die erkrankte Vorsitzende Uschi Bornschlegel acht Personen zu 25 Jahren Mitgliedschaft im Verein beglückwünschen.
Es folgte der Tätigkeitsbericht der Jugendgruppe "Lindenkids" durch Susanne Schwarz. Die Jugendgruppe zählt demnach 19 Kinder und Jugendliche, wovon 16 aktiv sind. Die Jugendvertreter sind Nele Schwarz und Michael Dusold, sagte die Jugendleiterin. Im vergangenen Jahr hielt die Gruppe acht Veranstaltungen ab. Für 2017 stehen folgende Aktionen fest: Samstag, 4. März, Besuch des Kletterturms in Lichtenfels; Freitag, 31. März, Rama-Dama-Aktion; Mittwoch, 3. Mai, Maiandacht an der Kapelle und vom 28. bis 30. Juli das Zeltlager in Pödeldorf.
Es folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein. Katharina und Ludwig Winkelmann, Sybille und Klaus Dinkel, Margit und Roland Schütz sowie Walburga und Georg Wagner wurden für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit mit einer Urkunde, einer Anstecknadel und einem Blumenstock belohnt. Gerhard Horn erhielt dafür, dass er immer ein offenes Ohr für die Anliegen des Vereins hat, einen Kalender mit Bildern aus dem Landkreis überreicht.
Nach dem Blick auf die Finanzen durch Kassiererin Erika Peschel wurden Daniela Zipfel und Sarah Trapper als neue Kassenprüferinnen gewählt.
Schwarzmann gab anschließend folgende Termine bekannt: Mittwoch, 29. März, Osterbrunnen-Schmücken; Freitag, 7. April, Kochkurs "Fränkische Toskana"; Donnerstag, 25. Mai, Maiandacht mit dem Männerchor; Pfingstmontag, 5. Juni, Radtour mit Brauereibesichtigung in Rossach; Sonntag, 25. Juni, "Tag der offenen Gartentür"; Samstag, 8. Juli, Sommerfest auf der Streuobstwiese und vom 1. bis 4. September Kirchweih. Außerdem sind noch ein Tagesausflug im August, ein Vortrag im Oktober, der Seniorennachmittag im November sowie die Adventsfeier im Dezember in Planung.
Wie Gerhard Horn mitteilte, können Vereinsmitglieder bei ihm folgende Geräte ausleien: Gartenhäcksler, Vertikutierer, Hochentaster, Rasentrimmer, Teleskop-Baumschere sowie ein Pflaster-Schneidgerät. Otto Fischer gab noch Informationen zum geplanten Brunnen auf dem Sportplatz, der aus der Wolfsdorfer Quelle gespeist werden soll. Ein Trog sei bereits beschafft und die Wassersäule in Auftrag gegeben. Im Frühjahr solle eine Anschlussleitung gelegt und mit den Arbeiten begonnen werden.
Die Wolfsdorfer Vereine hatten bereits im Jahr 2015 die beiden Martern am Pilgerweg zwischen dem Aussiedlerhof und Wolfsdorf sowie an den "Fünf Linden" restaurieren lassen. Die eine Marter war durch einen Blitzschlag vollkommen zerstört worden, die andere war durch eindringendes Wasser beschädigt worden. Die Restauration war nur durch Spenden, Zuschüsse und die finanzielle Unterstützung durch die Wolfsdorfer Vereine möglich. Da unerwartet auch noch ein Zuschuss über 500 Euro einging, wurde überlegt, die Marter an den "Fünf Linden" mit neuen Bildtafeln zu versehen.
Da nicht mehr bekannt ist, welche Motive den Bildstock zierten, wurde der Vorschlag von Pater Heribert Arens mit den vier Elementen - Erde, Wasser, Luft und Feuer - favorisiert. Die Kosten für die Bildmotive betragen 1200 Euro. Die fehlenden 700 Euro werden die Gartenfreunde beisteuern.
Uwe Zipfel machte sich Gedanken über den Toilettenwagen, der durch die Wolfsdorfer Vereine angeschafft wurde. Da das Gefährt gebraucht ist, muss es verschönert werden. Die Verantwortlichen verständigten sich darauf, wenn das Wetter besser wird, mit den Arbeiten zu beginnen. Thomas Hümmer