Ein verdächtiger Fund hat in Aidhausen für Aufregung gesorgt. Ein besorgter Grundstücksbesitzer verständigte am Freitagnachmittag die Polizei in Haßfurt. In einem stillgelegten Brunnen hatte der Mann bei Bauarbeiten, wie die Inspektion mitteilte, verdächtige Metallteile entdeckt. Da die Teile einem Sprengkörper sehr ähnlich sahen und der Mann es für möglich hielt, dass es sich um eine Bombe handelte, rief er die Polizei. Die Beamten fertigten zunächst ein Lichtbild und übermittelten es an die Spezialisten vom Sprengkommando. Die Experten konnten Entwarnung geben: Sie identifizierten die Metallteile als Überreste einer alten Pumpstation. Der erleichterte Grundstücksbesitzer setzte seine Baumaßnahmen fort. red