Beamte der Polizei Stadtsteinach stellten am Sonntagabend ein verbotenes Messer am Autohof sicher. Bei der Kontrolle eines 48-jährigen polnischen Staatsangehörigen fanden die Beamten in seiner Jackentasche ein Springmesser mit einer Klingenlänge von fast zwölf Zentimetern auf. Das Waffengesetz verbietet den Besitz solcher Gegenstände. Die Beamten leiten jetzt ein Verfahren wegen dieses Verstoßes ein. Nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten konnte der Mann die Weiterreise antreten. Das Messer landete in der Asservatenkammer der Stadtsteinacher Polizei.

Am Sonntagabend zogen die Beamten der Polizei Stadtsteinach einen 39-jährigen Polen aus dem Verkehr. Der Mann transportierte gewerblich Güter durch das Bundesgebiet in die Schweiz, ohne die notwendigen Aufzeichnungen über seine Lenk- und Ruhezeiten zu führen.

Am Sonntagmorgen kontrollierten Beamte der Polizei-Inspektion Stadtsteinach am Autohof ein polnisches Kraftfahrzeug. Bei der Überprüfung der Fahrtüchtigkeit stellte sich heraus, dass der 31-jährige Pole eine verminderte Pupillenreaktion und ein gestörtes Zeitempfinden hatte. Ein Urintest, der positiv auf den Genuss von Amphetamin war, bestätigte den Verdacht der Beamten. Nach einer Blutentnahme und der Aufnahme einer Anzeige wurde die Weiterfahrt des Mannes unterbunden.