Sehr erstaunt stellte am Freitagnachmittag der Vorsitzende des Hallstadter Angelvereins fest, dass am Säugrissee das Ruderboot an der Anlegestelle fehlte. Wie die Polizei Bamberg-Land mitteilt, hatte ein Elfjähriger von zuhause einen Bolzenschneider mitgebracht und die Sicherungskette des Bootes durchgezwickt. Im Anschluss unternahm er auf dem See eine kleine Spritztour mit dem Ruderboot. Der Vorsitzende konnte den Jungen zur Rückkehr an die Anlegestelle bewegen. Dort wurde er an eine Polizeistreife übergeben, die den jungen "Kapitän" glücklicherweise unbeschadet bei seinen Eltern in Hallstadt abliefern konnte. pol