Der Ausbau der Bahntrasse durch Bamberg scheint jetzt doch schneller zu kommen als gedacht. Der DB-Konzernbevollmächtigte für den Freistaat Bayern, Klaus-Dieter Josel, hat der Stadt mitgeteilt, dass ab 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden könnte - und gleichzeitig darum gebeten, dass sich die Stadt noch in 2016 für eine Trassenvariante entscheiden möge.
Schon vorher hat Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) den Mitgliedern des städtischen "Arbeitskreises Bahnausbau" vorgeschlagen, bis zur nächsten AK-Sitzung noch offene Fragen und Themen mitzuteilen. Namens der FW-Stadtratsfraktion hat jetzt Alt-OB Herbert Lauer dieser Forderung entsprochen und bittet "nach Durchsicht der vorliegenden Unterlagen" um die Beantwortung einiger Fragen und Feststellungen.