Die Hofer Schützen begannen dieses Jahr ihre Proklamationsfeierlichkeiten mit einem Gottesdienst, zu dem sie gemeinsam mit dem Trachtenverein "Ebrachtaler" Köttmannsdorf geladen hatten. Anschließend begleitete die Zentbechhofener Blaskapelle in einem kleinen Festzug die Mitglieder durchs Dorf ins Schützenhaus. Nach der Entthronisierung der alten Könige eröffnete Erster Vorsitzender Walter Lochau die Proklamationsfeier.
Das Schützenmeisteramt führte aber zunächst zwischen den Tanzpausen die Siegerehrungen aus den Pokalwettbewerben durch. Beim Jubiläumspokal Luftgewehr dominierte Stephanie Friedel mit einer 105,1- Serie vor Antonio Altieri (101,4 Ringe) und Georg Krämer (101,2). Das Kombinationsschießen zum Paul-Hackauf-Pokal gewann Walter Lochau mit 17,4 Punkten vor Stephanie Friedel (61,9) und Julia Lochau (101,0). Beim Jugendpokal setzte sich Vivian Schneider mit einem 28,4-Teiler gegen ihren Bruder Moritz (103,3) und Jonas Scholl ( 163,0) durch.
Der Wettbewerb Wanderpokal Luftpistole stand im Zeichen eines Wettstreites zwischen den etablierten LP-Schützen Werner Klehr, Richard und Walter Lochau, Antonio Altieri und Peter Friedel. Letztlich setzte sich mit einem unglaublichen 23,0- Teiler Richard Lochau vor seinem Bruder Walter (75,0) durch. An dritter Stelle rangierte Werner Klehr ( 87,5).
Bei den Senioren im Wettbewerb LG-Auflage hatte dieses Jahr Peter Friedel die Nase vorne. Er erkämpfte sich den Seniorenpokal mit einem tollen 11,0-Teiler hauchdünn vor Liselotte Buberrek (17,0) und Waltraud Friedel (28,2). Somit war dann klar: Den großen Kristallpokal von Waldemar Zeh für den besten Schuss beim gesamten Pokalkönigsschießen gewann Richard Lochau, dessen 23,0-Teiler bei der Luftpistole im Vergleich zu einem Luftgewehrteiler mit 7,6-Teiler gewertet wurde.
Zum Luftpistolenkönig wurde Antonio Altieri ausgerufen - mit einem 36,9-Teiler vor Richard Lochau (299,3).
In der Disziplin Luftgewehr errang in der Jugendklasse die Königskette Lukas Lippert mit einem 131,9-Teiler vor Torsten Kanwischer (141,2). Den Damenthron erklomm die letztjährige Vizekönigin Julia Lochau mit einem 204,6-Teiler vor Franziska Altieri (265,3). Nun stieg die Spannung im Saal, nachdem Werner Kohlmann mit einem 133,6-Teiler zum Vizekönig ausgerufen wurde - hatte Antonio Altieri schon wieder das Double erreicht wie im letzten Jahr? Richard Lochau, der Vater der Königin Julia, hatte mit einem 119,5-Teiler das Glück auf seiner Seite. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte errangen somit Vater und Tochter den Königstitel. red