Auch in diesem Jahr führte die TSG 05 in ihrem Vereinshaus an der Galgenfuhr ihren traditionellen Ehrungsnachmittag für langjährige Vereinsmitglieder durch. Präsident Harald Kobold begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste, darunter Ehrenpräsident Walter Hoh. Nicht zuletzt aufgrund der aktuellen Corona-Lage waren allerdings lediglich 21 Jubilare erschienen.

Ursprünglich war diese kleine Feierstunde bereits für den 22. März geplant, musste aber wegen Corona im Frühjahr abgesagt werden. Umso mehr freute es das Präsidium der TSG 05, dass nun, allerdings unter den bekannten Auflagen, dieser Ehrungsabend durchgeführt werden konnte.

Mit der kleinen Feierstunde bedankt sich der Verein alljährlich bei seinen langjährigen Mitgliedern für die Treue und Verbundenheit zu ihrem Verein. Gerade in unserer heutigen Zeit sei es keine Selbstverständlichkeit, über Jahrzehnte einem Verein die Treue zu halten, hieß es.

In diesem Jahr standen insgesamt 51 Ehrungen an. Geehrt wurden Mitglieder für 15 bis 70 Jahre Treue und Verbundenheit zum Verein. Das Präsidium wünschte allen Jubilaren noch viele Jahre Freude an ihrem Verein.

Besonders hervorzuheben sind die Ehrungen für 50, 60, 65 und 70 Jahre Mitgliedschaft. Diese Jubilare erhielten zusätzlich das goldene Verbandsabzeichen und die Ehrungsurkunde des BLSV. Geehrt wurden für 70 Jahre: Günter Geisler (posthum), Hermann Link, Arnold Watzin; für 65 Jahre: Martin Rösch; für 60 Jahre: Helga Rösch, Rosalinde Riegel; für 50 Jahre: Anita Kratzer, Josef Keiling, Mathilde Wenninger, Otmar Deuber, Thomas Rösch; für 40 Jahre: Fritz Bittl; für 25 Jahre: Georg Geldner, Marianne Meyer: für 15 Jahre: Maria Burgis, Alina Schock, Fabian Köhler, Leon Potuzhek. Aufgrund der langjährigen Treue und Verbundenheit zum Verein wurden Hermann Link und Arnold Watzin zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Ehrung für Günter Geisler nahm posthum seine Ehefrau Thea entgegen. Die Ehrungsurkunden und die Vereinsnadeln wurden vom Vizepräsidenten Hans-Jürgen Mayer und von Schatzmeister Martin Rösch überreicht. Beide wussten über die geehrten Vereinsmitglieder in einigen Sätzen aus deren Sportlerleben zu berichten. red