Die nächste "Musik zur Marktzeit" findet am Samstag (11 Uhr) in der Coburger Morizkirche statt. Gestaltet wird sie von Bernhard Forster, Solooboist im Philharmonischen Orchester des Landestheaters, und Markus Ewald an der Orgel. Zur Uraufführung gelangt auch ein Werk des Coburger Komponisten Gerhard Deutschmann mit dem Titel "Sonata da chiesa" für Oboe und Orgel DWV 225. Die Bernhard Forster gewidmete Komposition trägt die Bezeichnung "...in memoria di un angelo..." und besteht aus vier kurzen Sätzen, die unterschiedliche Emotionen ausdrücken. Auf dem Programm stehen zudem Werke von Max Reger, Gabriel Pierné und Naji Hakim. Außerdem erklingt ein Choralvorspiel für Oboe und Orgel des Bach-Schülers Johann Ludwig Krebs, das bis vor wenigen Jahren nur als unvollständig überliefert galt.
Bis Ende Oktober laden jeweils am Samstag Musikerinnen und Musiker aus ganz Süddeutschland ein, für eine halbe Stunde der Hektik des Alltags zu entfliehen und die Seele baumeln zu lassen. - Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. ct