Bei der oberfränkischen Leichtathletik-Meisterschaft in den Klassen Jugend U20 und Schüler U16 hatten die Teilnehmer in Forchheim mit schwüler Hitze und böigen Winden zu kämpfen und so blieben Spitzenleistungen Mangelware.


Starke Konkurrenz

Die Vereine aus dem Bereich Coburg-Lichtenfels hatten es, wie schon in den letzten Jahren, sehr schwer sich gegenüber den Leistungsgruppen aus Hof, Fichtelgebirge, Bamberg und Forchheim durchzusetzen. Aus dem heimischen Bereich präsentierte sich der LA-Nachwuchs der TS Lichtenfels, was die Erfolgsbilanz von acht Titeln, ein zweiter Platz und zwei dritte Plätze belegen, am stärksten.
Podestplätze errangen aber auch der LAV Neustadt (2/2/0), TSV Bad Rodach (1/2/3), TSV Ebensfeld (1/0/0), sowie der TSV Scheuerfeld (0/0/1). In der WU16 standen die Korbstädterinnen fünf Mal ganz oben. Allen voran Leoni Güttler mit drei Bezirkstitel. Sie gewann den 100 Meter-Endlauf mit 12,63 Meter vor ihrer Trainingskollegin Carolin Hümmer, die sich auf 12,91 Sekunden steigerte, und der Bad Rodacherin Hannah Kupfer mit 13,28 Meter. Dazu kommen bei ihr noch die Siege über 300 Meter mit ebenfalls starken 41,91 Sekunden, vor Hannah Kupfer, und beim Hochsprung mit 1,43 Meter. Der Sieg beim Weitsprung mit 5,07 Meter ging an Katrin Grötzbach.


Starke Bad Rodacher

Marcel von der Weth vom TSV Bad Rodach wiederholte in der MU16 über 800 Meter seinen Sieg von 2015 und steigerte sich auf 2:20,70 Minuten und hatte dabei eine großen Vorsprung. Dazu kommen beim Speerwurf noch die Plätze zwei und drei durch Hannah Kupfer und Carolin Hümmer.
Aus heimischer Sicht war die Klasse M/W 14 schwach besetzt. Amely Kosok von der Turnerschaft Lichtenfels wurde Dritte über 100 Meter in guten 13,68 Sekunden, ebenso Bronze holte Lars Köhler vom TSV Scheuerfeld bei den Jungs in 12,72 Sekunden.


Dötschel überzeugte

Mehrkämpfer Julian Dötschel vom LAV Neustadt zeigte wieder seine Vielseitigkeit bei dieser Veranstaltung. Er stand mit der Kugel (11,19 Meter) und mit dem Diskus (35 Meter) ganz oben, mit dem Speer (42,32 Meter) und 110 Meter-Hürden wurde er Zweiter.


Weitere Ergebnisse

WU16, Weitsprung: 4. Hannah Kupfer 4,33 Meter, 5. Annika Faßbender 4,03 Meter TSV Scheuerfeld. - M14, Weitsprung: 6. Lars Köhler 4,84 Meter. - WU 20, 200 Meter: 4. 30,04 Sekunden und Weitsprung 6. 4,46 Meter Theresa Wölfel TSV Scheuerfeld. uz