Eine viertägige Pilgerfahrt ins Salzkammergut werden die Pressiger Buswallfahrer so schnell nicht vergessen. Den Teilnehmern bleiben Bilder von Seen, Bergen, Gletschern und Kirchen und Bauwerken in Erinnerung. Pater Helmut Haagen OMI, zugleich Pfarradministrator, führte als Reiseleiter die Wallfahrer aus dem Seelsorgeverband Pressig-Rothenkirchen-Posseck sowie aus dem Landkreis Kronach in traumhafte Landschaften.
Die erste Station führte sie nach Salzburg zur Wallfahrtskirche Maria Plain. Am nächsten Tag besuchten die Gäste die Benediktinerabtei Admont mit der weltgrößten Bibliothek. In der Basilika feierte Pater Haagen mit den Wallfahrern einen Gottesdienst.
Atemberaubend war der letzte Tag der Reise, der die Pilger über eine Seilbahn auf den Dachsteingletscher führte. Wieder im Tal angekommen, traten die Frankenwälder ihre Heimreise an - allerdings nicht ohne unterwegs noch einmal einzukehren. eh